Die Feuerwehr Edling – kurz beschrieben

Die Feuerwehr Edling stellt sich vor…

Rund 55 ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehr Edling teilen sich Sicherheitsaufgaben in der Gemeinde und helfen auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Zu den Aufgaben der Feuerwehr zählt nicht nur der abwehrende  Brandschutz, sonder auch die technisch Hilfeleistung wie z.B. bei Verkehrsunfällen, Bauunfällen oder Unwettern. Auch Unfälle mit Gefahrgutstoffen, Hochwasser oder Tierrettungen fallen in das Aufgabengebiet der Feuerwehr.

Verstärkt werden die freiwilligen Einsatzkräfte inzwischen auch zur Unterstützung des Rettungsdienstes, zur medizinischen Erstversorgung mit eingesetzt.

Bei einer Gemeindegröße von über 20 Quadratkilometern und mehr als 4.400 Einwohnern in rund 2000 Haushalten, haben die aktiven Feuerwehrdienstleistenden eine stattliche Aufgabe zu bewältigen. Auch diverse Gewerbebetriebe, Kindergärten eine Schule, das Seniorenzentrum sowie zwei Bundesstraßen fallen in das Dienst- und Aufgabengebiet der Feuerwehr Edling.

Lange Weile kommt hier unter den freiwilligen Helfern nicht so schnell auf, zumal die Hilfe, die von den ehrenamtlichen Kräften geleistet wird, an den Gemeindegrenzen nicht Halt macht.

Die Feuerwehr Edling ist derzeit in Besitz eines Fuhrparks, der aus drei Einsatzfahrzeugen einem Heuwehranhänger und allerhand moderner technischer Rettungsgerätschaft besteht.

Um Ihren Aufgaben reibungslos, nach bestem Wissen und Gewissen so rasch wie möglich nachkommen zu können, werden die Einsatzkräfte stetig geschult und das Einsatzmaterial beübt.

Auch die Jugendarbeit kommt bei der Freiwilligen Feuerwehr in Edling nicht zu kurz.

Die aktuelle Truppe der Jugendfeuerwehr besteht aus rund 12 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Bereits in der Jugendgruppe wir auf Zusammenhalt und Teamgeist gesetzt.

Das Gesamtbild der ehrenamtlichen und freiwilligen Helfer der Feuerwehr Edling kann sich sehen lassen. 55 Männer und Frauen zwischen 18 und 63 Jahren die helfen wo Hilfe gebraucht wird sowie  12 Mädchen und Jungs die bereits in jungen Jahren trainieren wie Hilfe ankommt wo sie benötigt wird.

In diesem Sinne….

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr „