Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Edling
am Samstag 16.01.2016

Entsprechend der Tagesordnung eröffnete der 1. Vorstand, Martin Berndl, pünklich um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Edling.
Nach einer kurzen Begrüßung der Kreisbrandinspektion, des Bürgermeisters, den Gemeinderäten sowie den neuen Leiter der Polizeidienstelle Wasserburg, wurde die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt.
Zahlreich hatten sich die aktiven und passiven Mitglieder sowie einige Gönner der Edlinger Feuerwehr eingefunden um die Jahresberichte zu hören.DSC_0017
Nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder trug der Kassenwart Erwin Krutzenbichler seinen Bericht vor. Dank einiger Erlöse aus Festlichkeiten wie dem legendären Gmoafasching, dem Gmoafest oder auch dem traditionellem Gartenfest konnten diverse Projekte finanziert werden. So konnten unter anderem neue Büromöbel gekauft werden, oder auch eine „Dankeschönfeier“ für die ehrenamtlichen Helfer ausgerichtet werden. Auch der Ausflug der Jugendfeuerwehr wurde finanziert.
Natürlich dankte der Kassenwart und auch die Vorstandschaft den sehr fleissigen und großzügigen Spendern und Gönnern der Edlinger Wehr. Auch diese unterstützen uns immer wieder mit Material- oder Geldspenden. Auch Arbeitsleistungen wurden gestiftet und so konnte beispielsweise der Saal und Schulungsraum „generalüberholt“ werden und eine nagelneue Küche mit Hilfe eines ortsansässigem Küchenstudios eingebaut werden. Eine Elektrofirma sowie ein Kälteanlagentechniker aus dem Ort engagierten sich ebenfalls sehr lobenswert beim renovieren und einbauen der Küchenanlage.
Auch das gesellschaftliche durfte natürlich nicht zu kurz kommen. So wurden vom Verein Geburtstagsbäume aufgestellt, Waisert gefahren, Geburtstage gefeiert und auch ein Vereinsausflug organisiert.DSC_0031
Die Feuerwehr bringt natürlich auch eine andere Seite mit, welche durch den Bericht des Kommandanten Robert Rainer dargestellt wurde.
Die Feuerwehr Edling rückte knapp über 50 mal zu diversen Brandeinsätzen, technischen Hilfeleistungen und BMA Alarmen aus. Auch Verkehrssicherungen, Sicherheitswachen und Öffentlichkeitsarbeit gehörte zum Umfang der Tätigkeiten im vergangenem Jahr.
Deutlich über 45 Übungen, Gruppenführersitzungen und Schulungen wurden 2015 in Edling abgehalten. Maschinisten und Atemschutzgeräteträger ausgebildet und einer der Gerätewarte,Olaf Gellert, wurde an der Feuerwehrschule ausgebildet und mit Erfolg geprüft.
Auch auf der aktiven Seite der Feuerwehr wurden zahlreiche Projekte organisiert. So können die beiden Kommandanten nach ihrem ersten Amtsjahr stolz auf sich und ihre Mannschaft blicken. Es wurden z.B. neue Trageplatten und Sicherungsgurte für die Preßluftatmer beschafft. Nach einem Motorschaden musste eine neue Tragkraftspritze besorgt werden, Einsatzhelme wurden erneuert und ausgetauscht. Der Digitalfunk wurde beschafft und eingebaut. Dank zweier „externer“ Helfer konnte eine neue Homepage und ein Einsatzinformationssystem geschaffen werden. Hier gilt ein ganz besonderer Dank Manuel Pöhmerer und Alfons Hacker.
Der Jugendleiter Rupert Wimmer berichtete von den Aktivitäten DSC_0013der 9 Jungs und 3 Mädels aus der Jugendfeuerwehr Edling. Auch hier wurden zahlreiche Übungen abgehalten, am Kreisjugendfeuerwehrtag teilgenommen, der Wissenstest bestritten und natürlich ein Zeltlager in den Ferien veranstaltet.
Nachdem die Berichte vorgetragen waren wurde noch ein verdienter und langjähriger Kamerad in den Feuerwehrruhestand verabschiedet. Stolze 44 Jahre stand Engelbert Hiebl im Dienste der Feuerwehr und musste jetzt DSC_0029leider den aktiven Dienst beenden. Jedoch als passives Mitglied bleibt er uns hoffentlich noch lange erhalten um den Stammtisch und den Verein noch fleißig zu unterstützen.
Für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden Michael Bernhard und Robert Rainer geehrt. Kreisbrandrat Richard Schrank dankte den geehrten für ihr DSC_0020Engagement und verlieh ihnen eine Urkunde des Innenministeriums sowie das Feuerwehrehrenzeichen in silber.
Als „Neumitglieder“ wurden in die Feuerwehr Edling aufgenommen: Vroni Berndl, Nico Maier und Follner Max. Tagsüber als „Leihfeuerwehrler“ dürfen wir Florian Thurnhuber und Matthias Menzel bei der Edlinger Wehr künftig begrüßen.

Der Kommandant bedankte sich bei der Gemeinde und besonders bei Herrn Bürgermeister Matthias Schnetzer für die äußerst gute Zusammenarbeit, die kurzen Dienstwege und das allzeit offene Ohr für die verschiedensten Angelegenheiten, Projekte und Vorhaben.
Ein ganz besonderer Dank ging an die Frauen und Familien der Feuerwehrler die immer wieder zurückstecken müssen und viel Verständnis und Geduld für das „Hobby“ der Männer und Väter aufbringen müssen.

Zu Ende der Versammlung richteten noch der Bürgermeister sowie der Kreisbrandrat das Wort an die Mannschaft. Sie dankten den Anwesenden für die ehrenamtliche Tätigkeit und den einzigartigen Zusammenhalt in der Mannschaft. Auch einen Blick in die Zukunft wagte man zu riskieren, was in den nächsten Jahr(en) auf uns zukommen könne und werde.

Zum Abschluss wünschten alle Redner den Anwesenden das alle gesund bleiben und allzeit wieder gut und unversehrt nach Hause kommen.