Grundschule zu Besuch in der Feuerwehr!

Lange mussten sich die Grundschüler der 3. Klassen der Franziska-Lechner-Schule gedulden: Der traditionell jährlich stattfindende Besuch der dritten Klassen in der Ortsfeuerwehr musste aufgrund von Corona lange nach hinten verschoben werden. Doch nun endlich sanken die Inzidenzwerte. Damit alles noch ein bisschen „sicherer“ wird, wurden die Klassen aufgeteilt und die Aktionen einfach nach draußen verlagert. Auf einem Tisch im Feuerwehrhof konnten die echten Einsatzuniformen bewundert und sogar anprobiert werden und auch das Feuerwehrauto wurde einfach im Freien ausgiebig bestaunt.

Am nahegelegenen Bolzplatz lernten die Schüler den richtigen Umgang mit Feuerlöschern. Zunächst sollten jedoch die Klassenlehrerinnen diese vorführen. So manch ein Schüler war sich zunächst nicht so sicher, ob seine Lehrerin das könne. Aber Frau Schwarzer und Frau Geiger meisterten ihre Aufgabe mit Bravour! Anschließend konnte dann jeder Schüler den imaginären Brand mit Hilfe des Feuerlöschers löschen.

Am Ende stand noch eine echte Feuerwehraufgabe an: Feuer löschen!
Die Klasse konnte den Wasseraufbau von einem Hydranten bis zum Strahlrohr begutachten und natürlich durfte dann jeder noch einmal löschen!