THL Übungen im August und September

Der Monat September steht ganz im Zeichen der Technischen Hilfeleistung. Die ersten Übungen drehten sich um die Basics bei einem Verkehrsunfall, wie beispielsweise die Erkundung des Gruppenführers, Verkehrsabsicherung und die rote Plane.

Die rote Was?

Die rote Plane ist eine normale rotgefärbte Folie, die im Feuerwehrfachjargon als Geräteablegeplatz, bezeichnet wird. Bei einem Verkehrsunfall gibt der Gruppenführer der Mannschaft vor, an welcher Stelle der Geräteablegeplatz aufgebaut werden soll. Dabei berücksichtigt er bei der Wahl des Ortes mögliche Gefahrenquellen, dass Zufahrten von nachrückende Kräfte nicht blockiert sind und dass der Angriffstrupp möglichst schnell auf die Gerätschaften zugreifen kann.

Die Mannschaft kann anschließend ohne weitere Anweisungen bereits die Gerätablageaufbauen und den Patienten im Anschluss möglichst schnell und schonend aus dem Fahrzeug befreien zu können. Auf der „roten Plane“ befinden sich (1) Erste-Hilfe-Rucksack, (2) Krankentrage, (3) Spineboard, (4) Werkzeugkoffer, (5) Rettungsspreitzer und -schere, (6) Rettungszylinder (7)Unterlegkeile, (8) Schnellangriff, (9) Schnittschutz um den Patienten und weitere Einsatzkräfte vor Schnittkanten zu schützen (10) Feuerlöscher zur Sicherung des Brandschutzes, (11) Besen, (12) Unterlegkeile, (13) Schwelleraufsätze, (14) Endlosschlingen, Halligentool, Glasmesser, Körner … (15) durchsichtige Folie, um den Patienten vor Glassplittern zu schützen, (16) Einwegdecke für den Patienten, (17) Stifneck, (18) Taschenlampe