Edling rockt den Wissenstest

Mit 12 Jungs und 5 Mädchen trat die Jugendfeuerwehr Edling beim diesjährigen Wissenstest an und stellte sich der Herausforderung einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung. Für viele unserer „Frischlinge“ war dies die erste Prüfung bei der Feuerwehr und so waren einige doch ganz schön aufgeregt. Gut, dass der diesjährige Wissenstest quasi ein „Heimspiel“ war, denn nach ganzen 10 Jahren fand er wieder einmal im Feuerwehrhaus in Edling statt.

Insgesamt kamen 70 Jugendliche mit ihren Jugendwarten aus Amerang, Attel-Reitmehring, Bachmehring, Edling, Griesstätt, Pfaffing und Wasserburg und beantworteten in einer Stunde den Testbogen, für den sie sich wochenlang vorbereitet hatten. Im nachfolgenden praktischen Teil mussten sie je nach Schwierigkeitsstufe (nach jedem erfolgreich bestandenen Abzeichen steigt der Schwierigkeitsgrad) unterschiedliche Prüfungen bewältigen. So fanden die Jugendfeuerwehrler beispielsweise eine Person leblos auf dem Boden liegen vor. Die Aufgabe bestand darin, die richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen in der korrekten Reihenfolge einzuleiten. Wissen Sie die richtige Reihenfolge?

Auch Herr Bürgermeister Matthias Schnetzer, der selbst aktiver Feuerwehrmann in Edling ist, lobte die Jugendfeuerwehrler für ihr Engagement, denn sie seien der zukünftige Nachwuchs der Feuerwehren. Bereichsjugendfeuerwehrwart Martin Hartl wies auf die Relevanz des Gelernten hin. Er sei selbst vor wenigen Tagen zufällig privat an einem Unfall vorbei gekommen und musste Erste Hilfe leisten. Dabei sei er froh gewesen, so gute Erste-Hilfe-Kenntnisse aus der Feuerwehr zu haben. Auch der 1. Kommandant lobte die Jungs und Mädls. Sein Job sei es für die Sicherheit von ihnen, von ihren Freunden und Familien zu sorgen. Doch er sei sich sicher, bei diesem Nachwuchs brauche er sich keine Sorgen um die Sicherheit in der Zukunft zu machen.

 

Nach den abgelegten Prüfungen folgte die Ehrung. Jetzt konnten nicht nur unsere super nervösen Mädls endlich aufatmen: Alle haben erfolgreich bestanden! Die Jugendwarte Daniel Siegl und Martin Westner, sowie die beiden Kommandanten Martin Berndl und Günther Wieser sind sehr stolz auf ihre Truppe!

 

 

 

 

 

 

 

Für die anschließende kulinarische Verpflegung mit selbst zubereiteten Bosna sorgten Stefan Gürtler, Thomas Kleinhenz, sowie Martin und Andreas Westner.